IL-2 Sturmovik Battle of Stalingrad Cover

IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad Review

Die Begeisterung für Flugzeug Kriegsspiele als authentische Simulation von Kampfjets führt bei vielen Games ins Szenario des Zweiten Weltkriegs. Die Schlacht von Stalingrad zwischen Deutschen und Russen gehört zu den historisch wichtigsten Kriegsschauplätzen überhaupt und wird von IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad* in realitätsnaher Weise umgesetzt. Der Spieler wählt die deutsche oder russische Seite und steigt in absolut originalgetreue Kriegsflugzeuge der damaligen Zeit ein. Über eine Fläche von vielen Hundert Quadratkilometern warten spannende Missionen und Modi, um den Zweiten Weltkrieg in die ein oder andere Richtung zu entscheiden.


Ziele und Features bei IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad

"Battle of Stalingrad" setzt die erfolgreiche IL-2 Sturmovik Reihe fort, die seit über zehn Jahren verschiedene Titel hervorbringt und stetig weiterentwickelt wird. Nach Auswahl einer der beiden Seiten warten umfangreiche Einzelspieler-Missionen auf den Piloten am PC, um in erbitterten Kämpfen die Lufthoheit im russischen Luftraum zu gewinnen. Außerdem lassen sich Schlachten gegen mehrere Spieler sowie andere Modi einstellen, bei denen sich die eigenen Fähigkeiten in den deutschen und russischen Maschinen verbessern und antesten lassen. Physik und Aufbau der einzelnen Maschinen sind absolut realitätsnah gehalten und unterscheiden sich entsprechend voneinander, so dass bereits große Herausforderungen durch den Maschinenwechsel garantiert sind.

Für IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad wurde ein neues KI-System eingeführt, das es in Einzelspieler-Missionen noch schwieriger macht, das Verhalten der Gegenseite abschätzen zu können. Mit dem Absolvieren erfolgreicher Missionen lassen sich für jeden Maschinentyp zusätzliche Features freischalten, die den historischen Modifikationen der jeweiligen Flugzeugtypen entsprechen. Um die Herausforderung auf dem Schlachtfeld an eigene Vorstellungen anzupassen, steht ein Quick Mission Modus bereit. Bei diesem lassen sich mit wenigen Mausklicks Kampfszenarien mit anderen Fliegern, Panzern, Bodentruppen & Co. zusammenstellen und spielen. Dogfights, Teamschlachten und anderen Spielvarianten sind somit keine Grenzen gesetzt und werden auch für die erfahrensten Spieler zur echten Herausforderung.

Gameplay und weitere Besonderheiten des Spiels

Das Gameplay bei IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad zeichnet sich durch höchsten Realismus aus. Angefangen bei der Aerodynamik und Modifikation der einzelnen Maschinen bis zu Grafiken und Soundeffekten entsteht ein absolut realistisches Flugvergnügen. Sturmflieger und Bomber mit ihren jeweils eigenen Flugeigenschaft stehen zur Auswahl, um sich im Luftkampf gegen gegnerische Maschinen zu behaupten oder erfolgreich gegen Panzer, Artillerie oder Züge vorzugehen. Falls eine Mission nicht so läuft wie vom Spieler gewünscht, bleibt das Verlassen des Fliegers mit dem integrierten Fallschirm als letzte Alternative.

Originalzeichnungen und Baupläne dienten bei diesem Spiel als Grundlage, was nicht alle Flugzeug Kriegsspiele in diesem Umfang an Details umsetzen. Auch Gebäude, Landschaften, Wetter und weitere Außeneinflüsse versetzen den Spieler absolut realistisch in die Jahre 1942/43 zurück, um die historischen Schlachten des Zweiten Weltkriegs in einem authentisch gestalteten Gebiet zu erleben. Das für alle Missionen bereitstehende Areal ist ca. 350 x 250 Kilometer groß und sorgt für einen besonders langen Spielspaß, schließlich gibt es auch nach vielen Tagen noch unentdeckte Ecken zu erkunden.

Lichteffekte, Rauchsäulen und weitere grafische Elemente sind nicht nur realitätsnah gestaltet, sondern in dieser Form auch von anderen Flugzeugsimulationen nicht bekannt. In der Fangemeinde von Flugzeug-Spielen werden IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad und andere Games der Serie gerade wegen der Mühen der Entwickler gelobt. Diese sind sehr detailverliebt und machen das Spielen dieser Simulation zu einem so großen Vergnügen.
Battle of Stalingrad Screenshot
 
Battle of Stalingrad Screenshot 2

Fazit IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad

"Battle of Stalingrad" setzt die Flugzeug Spiele dieser Reihe auf würdige Weise fort und überzeugt erneut durch den hohen Grad an Realismus. Je nach Edition können acht bis zehn russische oder deutsche Flieger ausgewählt werden, die Missionen sind abwechslungsreich und anspruchsvoll. Extras wie der Quick Battle Editor sind reizvoll, eingefleischte Fans von Flugzeugspielen werden allerdings einen vollwertigen Mission-Editor vermissen. Viele Kenner der Szene sehen das Spiel als ideale Anschaffung für fortgeschrittene Spieler, zumal sich rund um IL-2 eine feste Community gebildet hat. Diese erkennt die Stärken des Spiels und die glaubhafte Umsetzung von Missionen und Flugverhalten an, Kritik an fehlenden Features und der Art der Vermarktung ist jedoch auch vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *